Der Unbeugsame

In Hamburg verbringe ich meine Tage in einem Kellerraum voller Briefe, Zeitungen und Büchern, die meisten davon aus einer Zeit vor meiner Geburt. Abends fahre ich ins Hotel, sehe meine Notizen durch und schlafe früh ein.

image

Nur einen Abend lang bin ich Tourist, tue, was Touristen in Hamburg so tun. Schaue in den Elbtunnel hinein und laufe die Reeperbahn entlang, die mit ihrer Trostlosigkeit die Nacht erhellt.

image

Gegenüber, auf der anderen Straßenseite läßt sich jemand partout nicht von einem scheinbar aussichtslosen Vorhaben abbringen.

image

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s